Dr. med. Rainer Litz ist neuer Chefarzt der Hessing Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

Zum 1. Juli 2018 übernimmt Dr. med. Rainer J. Litz die medizinische Leitung der Hessing Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin. Damit gewinnen die Hessing Kliniken einen international renommierten sowie äußerst erfahrenen und versierten Chefarzt, der neben der Expertise im Bereich der Anästhesie auch Renommee im Bereich der Schmerzmedizin mitbringt.

„Dr. Litz ist ein großer Gewinn für das gesamte Ärzteteam sowie für unsere Patientinnen und Patienten. Ihn zeichnet aus, dass er mit der Sonographie und Regionalanästhesie völlig neue Wege geht und dadurch die psychische Belastung sowie die Schmerzen der Patientinnen und Patienten, die im Zuge einer Operation entstehen, erheblich senkt“, freut sich Prof. Stephan Vogt, Ärztlicher Direktor der Hessing Stiftung.

Dr. Litz war zuvor als stellvertretender Klinikdirektor und leitender Oberarzt am BG Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum tätig. Bereits seit mehr als 15 Jahren wirkt er erheblich an der wissenschaftlichen Weiterentwicklung seiner Fachdisziplin sowie im Bereich der nationalen und internationalen Aus- und Weiterbildung von Kollegen mit. Dr. Litz ist einer von vier Anästhesisten in Deutschland, die von der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) mit der höchsten Zertifiziertungsstufe ausgezeichnet sind. Ab Juli ist er dann der erste und einzige in Süddeutschland. 2011 war er Mitgründer der internationalen Plattform rund um Sonographie und Regionalanästhesie/Schmerztherapie USRA.de. Deren Ziel ist es, durch intensiven Erfahrungsaustausch die Expertise internationaler Fachleute aus den Gebieten der Anatomie, Anästhesiologie, operativen Medizin, Neurologie und Radiologie zusammenzubringen und zielführend in der Entwicklung neuer Methoden in der perioperativen Medizin einzusetzen.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe an den Hessing Kliniken und darauf, in der Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen, die anästhesiologische Betreuung auf die neuste Ebene zu bringen. In meiner Arbeit geht es um das bestmögliche Ergebnis für meine Patientinnen und Patienten. Dazu gehört, die Narkose vor allem für Patienten mit erheblichen Vorerkrankungen noch schonender zu machen und zugleich durch innovative Verfahren in eine höchst effektive Schmerzbehandlung nach der Operation überzuleiten“, erklärt Dr. Litz, neuer Chefarzt der Hessing Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin.

 

Die bisherigen Chefärzte Dr. Wolfgang Wank und Karlheinz Bartsch hatten entschieden, ihre Position als Chefärzte der Abteilung aufzugeben, um sich wieder stärker der Versorgung ihrer Patientinnen und Patienten widmen zu können. „Im Namen der Stiftung danke ich beiden für ihre wichtige Arbeit als Chefärzte in den vergangenen sieben Jahren. Es freut mich, dass uns beide weiterhin als Oberärzte erhalten bleiben“, sagt Markus Funk, Direktor der Hessing Stiftung.

 

Über die Hessing Kliniken

Die Hessing Kliniken sind eines der führenden Orthopädie-Kompetenzzentren Europas und gehören zu den größten orthopädischen Fachkliniken deutschlandweit.

Unsere Ärzte führen über 10.000 orthopädische Operationen im Jahr durch. In dem orthopädischen Klinikum mit acht hochspezialisierten Fachabteilungen, den zwei Rehabilitationskliniken und der Hessingpark-Clinic mit ihrem Schwerpunkt im Bereich der Versorgung von Spitzensportlern und privatärztlichen Leistungen behandeln wir jährlich mehr als 13.000 stationäre Patienten auf höchstem medizinischem und pflegerischem Niveau.

Trägerin der Kliniken ist die traditionsreiche Hessing Stiftung, zu der mehrere Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft und anderer Branchen mit dem Schwerpunkt im Großraum Augsburg gehören.
2018 feiert die Stiftung ihr hundertjähriges Bestehen.

Direktkontakt
Ihr direkter Draht zu uns:
Terminvereinbarung:
+49 (0) 821 909 234
Telefonzentrale/Notfallnummer:
+49 (0) 821 909 0
E-Mail:
service.center@hessing-kliniken.de