Pressemeldung | 27.06.2019

Smoothies für den guten Zweck: Lechwerke spenden Erlös aus Schmeckfestival in Höhe von 1.300 Euro an „Ein Haus für Kinder e.V.“

LEW spendet 1.300 Euro an Hessing Förderzentrum

Die Lechwerke spenden 1.300 Euro an „Ein Haus für Kinder e.V.“ aus Augsburg. Der Verein unterstützt das Hessing Förderzentrum für Kinder und Jugendliche und fördert somit die Inklusion von Kindern mit Behinderung. Die Spende wird für die Anschaffung einer kind- und inklusionsgerechten Spielelandschaft für die zwei neu gebauten Kindergartengruppen verwendet.

Das Geld stammt aus einer Spendenaktion der Lechwerke im Rahmen des Street Food Schmeckfestivals, das vom 30. Mai bis 2. Juni in Göggingen stattfand. An der LEW-Ape wurden während des Festivals Frucht-Smoothies gegen eine freiwillige Spende ausgegeben. Viele hundert Besucher ließen sich das nicht entgehen und spendeten zwischen einem und fünf Euro. Am Ende kamen auf diese Weise 1.300 Euro zusammen, die nun an „Ein Haus für Kinder e.V.“ gehen.

„Kindern eine Zukunft geben! Das ist unser Leitmotiv. Mit unseren vielfältigen Therapieangeboten und Förderprogrammen möchten wir junge Menschen, die behindert oder von Behinderung bedroht sind, bestmöglich unterstützen“, sagt Dr. Gabriele Brandstetter, Leiterin des Hessing Förderzentrums für Kinder und Jugendliche. „Damit wir den Kindern diese Unterstützung bieten können, sind auch wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Die Spende von LEW hilft uns daher sehr.“

Der Verein „Ein Haus für Kinder e.V.“ wurde 1996 von Eltern, deren Kinder von Behinderung betroffen oder bedroht sind, ins Leben gerufen. Er fördert therapeutische und pädagogische Projekte sowie die Beschaffung notwendiger Ausstattungs-, Spiel- und Therapiegegenstände.

Die LEW-Ape ist seit einigen Monaten auf Sport- und Kulturveranstaltungen sowie Messen in der Region im Einsatz. Der dreirädrige Transporter kann mit verschiedenen Modulen ausgestattet werden und fungiert je nach Veranstaltung als Getränkebar, Snacktheke oder Info- und Beratungsstand. Das nächste Mal kommt die LEW-Ape beim Open-Air-Kino der Memminger Meile am 4. Juli zum Einsatz. Hier geben die Lechwerke gegen eine Spende Popcorn aus. Der Erlös wird dann dem Verein „Freunde und Förderer Klinikum Memmingen e.V.“ zu Gute kommen.  

Bildunterschrift: Stefan Ziegler, Leiter Privatkundenvertrieb bei LEW, übergibt den Spendenscheck an Dr. Gabriele Brandstetter, Leiterin des Hessing Förderzentrums für Kinder und Jugendliche (links), und Christine Simmerding, Vorstandsmitglied „Ein Haus für Kinder e.V.“ (Mitte).
Bildnachweis: LEW/ Thorsten Franzisi

Über LEW
Die LEW-Gruppe ist als regionaler Energieversorger in Bayern und Teilen Baden-Württembergs tätig und beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter. LEW versorgt Privat-, Gewerbe- und Geschäftskunden sowie Kommunen mit Strom und Gas und bietet ein breites Angebot an Energielösungen. Die LEW-Gruppe betreibt das Stromverteilnetz in der Region und ist mit 36 Wasserkraftwerken einer der führenden Erzeuger von umweltfreundlicher Energie aus Wasserkraft in Bayern. Außerdem bietet LEW Dienstleistungen in den Bereichen Netz- und Anlagenbau, Energieerzeugung und Telekommunikation an. Die Lechwerke AG (LEW) gehört mehrheitlich zu innogy SE, einem führenden deutschen Energieunternehmen.

Über das Hessing Förderzentrum für Kinder und Jugendliche
Egal ob Säugling, Vorschulkind oder Teenager – das Hessing Förderzentrum ist seit über 50 Jahren Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche jeden Alters sowie deren Eltern. Entwicklungsauffälligkeiten, chronische Krankheiten und Behinderungen werden in der Interdisziplinären Frühförderstelle und im Sozialpädiatrischen Zentrum diagnostiziert und therapiert.
Zum Förderzentrum gehören außerdem zwei Kinderhäuser in denen der Inklusionsgedanke tagtäglich gelebt wird. Für Kinder mit und ohne speziellen Förderbedarf und deren Eltern ist es normal gemeinsam Verschiedenheit zu erfahren und wechselseitig voneinander zu lernen.
Jährlich vertrauen mehr als 2.000 Patientinnen und Patienten sowie deren Familien auf das Können und die Expertise des Hessing Förderzentrums für Kinder und Jugendliche.
Trägerin des Förderzentrums ist die traditionsreiche Hessing Stiftung, zu der mehrere Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft und anderer Branchen mit dem Schwerpunkt im Großraum Augsburg gehören. Seit über 150 Jahren steht sie für eine exzellente Betreuung in den Bereichen Orthopädie, Rehabilitation, Kinder- und Jugendlichen-Betreuung sowie der Orthopädietechnik und Orthopädieschuhtechnik.

www.hessing-foerderzentrum.de

Zurück zur Übersicht
Artikel als PDF speichernDrucken


Direktkontakt
Ihr direkter Draht zu uns:
Terminvereinbarung:
+49 (0) 821 909 234
Telefonzentrale/Notfallnummer:
+49 (0) 821 909 0
E-Mail:
info@hessing-kliniken.de
HINWEIS
Aufgrund einer Umstellung unserer Telefonanlage kann es zu Störungen Ihres Anrufs kommen.
Wir entschuldigen uns ausdrücklich dafür und danken für Ihr Verständnis.


Hessing verwendet Cookies, um die Inhalte der Website optimal darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen erhalten Sie in der Datenschutz­erklärung.